Alle Beiträge von Reinhard Zuba

Spende vom Stadtcafe

Gerade in so herausfordernden Zeiten wie jetzt freuen wir uns, wenn an unsere Arbeit gedacht wird und wenn es auch Unterstützung gibt. So freuen wir uns über eine Spende des Stadtcafes Eggenburg, welche im Rahmen der Saisoneröffnung 2021 am Brunnenmarkt gesammelt wurde. Herzlichen Dank an Herrn Mader und seinem Team!

Gesundes Arbeiten

In Zeiten wie diesen wird auf die Gesundheit unserer Jugendlichen besonders geachtet. Sobald es die Witterung ermöglicht, werden verschiedene fachspezifische Arbeiten ins Freie gelegt. Wie zum Beispiel bei der Pflege unseres Klostergartens durch die GärtnerInnen oder bei der Sanierung des örtlichen Freibades durch die MalerInnen. Neben einer qualifizierten Ausbildung kommt dabei auch der Spaß nicht zu kurz.

Tag der offenen Tür verschoben- heuer kein Pflanzenmarkt

Unser Tag der offenen Tür findet traditionell Anfang Mai statt. Pandemiebedingt mussten wir schon im letzten Jahr eine Absage bekannt geben. Um allen Interessierten einen möglichst sicheren Besuch zu ermöglichen, findet diese Veranstaltung diesmal ausnahmsweise im September 2021 – diesmal ohne Pflanzenmarkt – statt. Ein genauerer Termin wird noch bekannt gegeben. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen!

Kreatives Weben

Kreativität wird in der Handwerkstatt von AusbildungsFit groß geschrieben. Hier werden mit Hilfe einer alten mobilen Webtechnik Schmuckbänder und Gurte hergestellt. Mit Geschick und Motivation gelingen schöne Geschenke für sich selbst oder andere.

Wichtig: Ab sofort gibt es wieder freie Plätze im Projekt! Informationen unter: buero@lehrlingsstiftung.at oder 06648199713.

Lehrlingsstiftung während der Pandemie: Reportage

In der NÖN ist eine aktuelle Reportage über die Arbeit in der Lehrlingsstiftung erschienen. Trotz enormer Herausforderungen aufgrund der Pandemie gelingt es uns, gemeinsam mit den Jugendlichen, die Aufgaben der Ausbildung und Qualifizierung bestmöglich zu erfüllen. Unsere neueste Lehrwerkstätte Konditorei wird im Bericht vorgestellt. Ansonsten wird vor allem das Projekt AusbildungsFit besprochen in dem die Jugendlichen auf den ersten Arbeitsmarkt vorbereitet werden. Als zweites Projekt gibt es noch die Lehre mit 8 Lehrwerkstätten. Darüber folgt in nächster Zeit noch ein eigener Artikel. Generell wird der Eindruck vermittelt, was alle Jugendlichen derzeit am meisten benötigen: Wertschätzung und Engagement für ihre Interessen. Der Artikel kann hier heruntergeladen werden.

Frühlingszeichen

Auch wenn die Tage derzeit noch kalt sind zeigen sich immer wieder zarte Frühlingssignale mit wärmenden Sonnenstrahlen. Auch die Jugendlichen des Projekts AusbildungsFit freuen sich darauf auf kreative Weise: ein Handabdruck wird mit einer Schnellabformmasse hergestellt und mit Gussbeton ausgegossen. Das Ergebnis ist überzeugend.

Mehr Praxis für unsere Jugendlichen!

Ab sofort gibt es wieder einen regulären Lehrbetrieb von Montag bis Donnerstag; Freitag bleibt das Distance-Learning. Auch für die Jugendlichen von AusbildungsFit wird die Möglichkeit auf Präsenztage erweitert. Damit steigt auch das Angebot für die Jugendlichen der Wohngemeinschaft – die Anzahl der Plätze wird erhöht. Zur Erhöhung der Sicherheit wird neben der FFP2-Maskenpflicht auch auf den Anti-Covid-Schnelltest gesetzt. Alle Maßnahmen dienen dem größtmöglichen Schutz von Jugendlichen und MitarbeiterInnen. Auf einen gesunden Start ins Frühjahr!

Voller Einsatz für unsere Jugendlichen

Die erneute Verlängerung des Lockdowns trifft uns alle schwer und reduziert die Möglichkeiten auf eine gute Ausbildung und Qualifizierung trotz Distance-Learning. Unsere engagierten MitarbeiterInnen tun deshalb alles um die Jugendlichen bestmöglich zu unterstützen. So wird in der Lehre eine hybride Lernform angeboten, in der die Jugendlichen bis zu zwei Tage die Woche in die Lehrlingsstiftung kommen. Bei AusbildungsFit werden jeweils individuelle Lösungen gefunden, um Jugendliche an einzelnen Tagen herein holen zu können. Für Interessierte gibt es auch noch freie Plätze in beiden Projekten! Schließlich findet auch ein reduzierter Wohnbetrieb statt – während des Lockdowns werden allerdings nur Einzelzimmer angeboten. Alle diese Maßnahmen erfolgen unter Einhaltung aller Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen. Gemeinsam schaffen wir es durch diese so herausfordernde Zeit!

Harter Lockdown – wir arbeiten weiter!

Auch während des neuerlichen harten Lockdowns ab dem 26.12. bis voraussichtlich 18.1. sind wir weiter für unsere Jugendlichen da: In der Lehre werden die Jugendlichen mittels Präsenzdienst und Distance-Learning ausgebildet. Im Projekt AusbildungsFit sind alle Jugendlichen im Distance-Learning. Die Wohngemeinschaft ist für Einzelne geöffnet. Alles Gute und bleiben Sie gesund!